Minotaurus-Weiterbildung für IBF-zertifizierte Biodanza-Leiter*innen

Der Minotaurus Prozess

gemeinsam mit Birgit Mutze in Münster

Weiterbildung in 4 Modulen zum Erwerb des Zertifikats zur Leitung des Minotaurus Prozesses

20. – 22.1.2023 | 3. Modul

Transformationspotenziale im Minotaurus-Prozess

Entstehung von Verhalten und Entwicklungssprüngen

Veränderungen der symbolischen Struktur des Unbewussten

Die transformativen Kräfte des Minotaurus-Prozesses liegen grundsätzlich in der Methodologie des Projektes.

Wesentliche Aspekte dabei sind die Rückverbindung mit den Instinkten, zu denen wir mit Hilfe archetypischer Symbole Zugang finden, in der individuellen Herausforderung und in der Kraft einer zutiefst beteiligten Gruppe.

Diese tiefe Beteiligung der Gruppe entsteht im Minotaurus-Prozess dadurch, dass jede innere Wandlung, die sich in einem/r Teilnehmenden vollzieht, eine Entsprechung bei allen anderen hat.

Dadurch entsteht ein besonders hohes Maß an Empathie und Unterstützungswillen.

Ausgehend vom genetischen Potenzial, in dem die Möglichkeit der Identität angelegt ist, findet menschliche Entwicklung im Laufe eines Lebens in zunehmend größerem Maße unter Einfluss von Ökofaktoren statt. Die machtvolle zielführende Kraft des genetischen Potenzials geht in keinem Moment verloren.

Die Arbeit mit der Regression in Biodanza ermöglicht uns eine fortwährende Wiederverbindung mit diesen Potenzialen im Sinne einer Reprogression.

Im Minotaurus-Prozess kann diese Reprogression (zurück zur Quelle um voran zu schreiten) aufgrund seiner außergewöhnlichen Tiefe und potenzierenden Systemik im Sinne einer Transtase (Entwicklungssprung) geschehen.

Ein großes Transformationspotenzial ist die Arbeit mit den unbewussten Anteilen.

Diese tauchen auch in Träumen in Form von Symbolen und Bildern auf.

Durch die Kontaktaufnahme mit diesen Bildern kann sich ihre Struktur auf integrierende Weise verwandeln.

Wie in jedem Modul werden wir auch hier die theoretischen Inhalte gemeinsam mit euch ins Erleben bringen.

 

24. – 26.2.2023 | 4. Modul

Praktische Anwendung

Hier geht es nun vor allem um die praktische Anwendung.

Die Teilnehmenden üben sich im Lesen des Baumes der Ängste und in der Auswahl der Herausforderungen.

Gemeinsam erarbeiten wir eine Struktur für einen Minotaurus-Workshop.

 

Ort: „Biodanza-Schule-Münster“

Die Kosten für die Weiterbildung belaufen sich auf 210,- € pro Modul. Bei Bezahlung der gesamten Weiterbildung in einer Summe zahlt ihr einen ermäßigten Betrag in Höhe von 780- €.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist für alle 4 Module bindend.
Rücktrittsbedingungen:
Bis 3 Wochen vor dem jeweiligen Beginn entstehen keine Kosten, 3 Wochen bis 3 Tage vorher kann der Betrag für eine andere (thematisch andere) von mir/uns angebotenen Veranstaltung gutgeschrieben werden, danach wird der Betrag in voller Höhe fällig.

 

BIO_fb_mi_2020-07_web

Veranstaltungsdetails

Datum/Zeit
20.01.2023 - 22.01.2023, 19:00 - 17:00 Uhr
Preis
0,00 €
Veranstaltungsort
Biodanza-Schule, Münster
Bremerstraße 56
48155 Münster

Kategorien
Worksshops