Weiterbildung für IBF-zertifizierte Biodanza-Leiter*innen

Der Minotaurus Prozess

gemeinsam mit Birgit Mutze in Münster

Weiterbildung in 4 Modulen zum Erwerb des Zertifikats zur Leitung des Minotaurus Prozesses

27. – 29.11.2020 | 2. Modul

Die Arbeit mit dem Baum der Ängste und den Herausforderungen

Systemische Struktur des Minotaurus-Prozesses

Jeder Mensch kennt sich im Spannungsfeld seiner Ängste und inneren Blockaden.

Im alltäglichen Dasein lassen wir uns oft von diesen Ängsten leiten und erkennen weder ihre systemischen Zusammenhänge noch die Notwendigkeit zu Auswegen und Richtungswechseln.

Der Baum der Ängste ist ein Modell in dem wir die Systemik menschlicher Ängste erkennen können.

In der Betrachtung dieses Modells als persönliches Bild des Teilnehmers oder der Teilnehmerin erkennen wir als Biodanza-LeiterInnen die Zusammenhänge zwischen unterschiedlichen Ängsten und erfassen aus dem Gesamtbild die grundsätzliche existenzielle Angst.

Mit dieser existenziellen, weil verhindernden Angst arbeiten wir, um die Kraft zu befreien, die im Gesamtbild auch kleinere Ängste auflösen wird.

In diesem zweiten Modul nähern wir uns der Arbeit mit dem „Baum der Ängste“ an und beschäftigen uns mit den herausfordernden Tänzen und ihrer Auswahl in Bezug auf die persönliche Angststruktur der Teilnehmenden.

Das Minotaurus-Projekt funktioniert als lebendiges Hologramm. Jede Bewegung, jede Handlung, jedes Gefühl ruft Konsequenzen bei allen Beteiligten hervor. Die Gruppe ist in einen systemischen Prozess involviert, der kontinuierlich alles und alle miteinander bewegt. Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin, die Herausforderung und die Gruppe bilden ein Ganzes.

Diese systemische Struktur lernen wir kennen mit ihren somatischen, emotionalen, expressiven und symbolischen Aspekten.

Veranstaltungsdetails

Datum/Zeit
27.11.2020 - 29.11.2020, 19:00 - 17:00 Uhr
Preis
210,00 €
Veranstaltungsort
Biodanza-Schule, Münster
Bremerstraße 56
48155 Münster

Kategorien
Worksshops